Gobabis liegt 200 km östlich von Windhoek und 100 km vor der Grenze zu Botswana. Eine Stadt mit ca. 19.000 Einwohnern, wovon ein Großteil in großer Armut in Blechhütten in den Slums vor der Stadt lebt. Die Arbeitslosigkeit liegt hier bei mindestens 65%, es gibt kein fließendes Wasser in den Hütten, keine Toiletten oder Strom. HIV/Aids sowie Tuberkulose sind extrem verbreitet. Viele Kinder gehen häufig nicht zur Schule oder nur für kurze Zeit. Im Winter, bei teilweise -10 C°, sterben in den Slums die Menschen, die zu schwach sind, sich zu bewegen.

Für die Unterstützung einer Suppenküche und Vorschule mit ca. 300 Kindern sind  wir 2010 eine Kooperation mit dem bereits bestehenden Projekt Light for the Children eingegangen. Der Leiter dieses Projektes, Henk Olwage, ist Mitglied im Board of Trustees vom Trust steps for children in Namibia, Dr. Michael Hoppe ist Mitglied im Trust von Light for the Children.

Slums-Gobabis