To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

237911d9-279f-403a-af4e-bc20984b945e-285_edited.jpg
press to zoom
img_1454-285-1.jpg
press to zoom
img_1604-285-1.jpg
press to zoom
img_1598-285-1.jpg
press to zoom
img_20210907_125044-285-1.jpg
press to zoom
img_1451-285-1.jpg
press to zoom
img_1452-285-1.jpg
press to zoom
bildschirmfoto-2021-10-22-um-14.50.37-285-1.png
press to zoom
tiere-aus-muffins-alle-285-1.jpg
press to zoom
237911d9-279f-403a-af4e-bc20984b945e-285_edited.jpg
press to zoom
img_1454-285-1.jpg
press to zoom
img_1604-285-1.jpg
press to zoom
img_1598-285-1.jpg
press to zoom
img_20210907_125044-285-1.jpg
press to zoom
img_1451-285-1.jpg
press to zoom
img_1452-285-1.jpg
press to zoom
bildschirmfoto-2021-10-22-um-14.50.37-285-1.png
press to zoom
tiere-aus-muffins-alle-285-1.jpg
press to zoom

"You can leave Namibia but it never leaves you”

«Mein Name ist Nala, ich bin eine von vier Puppen, die je an einem Standort die Kinder besucht hat. Wir haben den weiten Weg aus Namibia auf uns genommen, um den Bim Bam Binis unsere Welt zu zeigen, die durch die Stiftung „steps for children“ leidenschaftlich unterstützt wird. 
Als wir vier hier ankamen, war alles ganz bunt verzaubert. Von den Fenstern und Wänden schauten Schlangen, Krokodile, Löwen und Giraffen auf uns herab. Lange Lianen und viele farbige Girlanden zierten die Räume. Sogar namibische Hütten standen in den Räumen. Nicht nur wir kamen kaum aus dem Staunen heraus, denn viele glänzende Kinderaugen haben uns am ersten Tag herzlich begrüsst.  
Zu namibischer Musik und Trommelklängen, die uns von morgens bis abends begleiteten, durften wir täglich erwachen. Tolle Ausflüge, musizieren und basteln waren nur einige Highlights, die meine Freunde und ich mit den Kindern erleben durften. Jeden Tag haben wir mit den Bim Bam Binis den „Jerusalema“-Tanz geübt. Er war eine Art Hymne um unser Projekt. 
Ein ganz besonderer Anlass war für uns vier die Kita-Nacht – und auch für die Kinder – die in jedem Standort der Bim Bam Binis stattfand. Mit vielen Djembes haben die Kinder für namibisches Feeling gesorgt, eine Puppenspielerin hat uns eine fesselnde Geschichte vorgespielt, hinterher rundete ein schmackhaftes Essen den Abend ab. Wir haben uns sehr darüber gefreut, den Kindern die Kita auch einmal bei Nacht zu zeigen. 
Während den vier Themenwochen – Tiere, Landschaft und Leben in Namibia – haben uns die Kinder viele Fragen gestellt. Wir haben ihnen erzählt welche Tiere es gibt, wie die Dörfer und Städte in Namibia sind und wie unterschiedlich die Menschen dort leben. Wir haben gemeinsam viel erlebt und sind glücklich die Bim Bam Binis besucht zu haben. Auf den nächsten Besuch freuen wir vier uns jetzt schon.»