slider7.jpg

steps in Gobabis

 

Gobabis

Gobabis liegt 200 km östlich von Windhoek und 100 km vor der Grenze zu Botswana. Eine Stadt mit ca. 19000 Einwohnern, wovon ein Grossteil in grosser Armut in Blechhütten in den Slums vor der Stadt lebt. Die Arbeitslosigkeit liegt hier bei mindestens 65%, es gibt kein fliessendes Wasser in den Hütten, keine Toiletten oder Strom. HIV/Aids sowie Tuberkulose sind extrem verbreitet. Viele Kinder gehen häufig nicht zur Schule oder nur für kurze Zeit. Im Winter, bei teilweise -10 C°, sterben in den Slums die Menschen, die zu schwach sind, sich zu bewegen.

Bis zu 300 Kinder erhalten eine gesunde Ernährung, Zuwendung und vielseitige Förderung im Projekt. Wir unterstützen die Weiterbildung der pädagogischen Kräfte, verbessern die Ausstattung der Bildungsangebote und investieren in neue Schulgebäude, um eine optimale Förderung der Mädchen und Jungen in kleinen Gruppen zu gewährleisten.

Sowohl durch Kleinbetriebe wie Tischlerei, Computerschule und Gästehaus als auch durch die Einstellung von Lehrpersonen und Betreuern konnten wir gemeinsam mit "Light for the Children" viele neue Arbeitsplätze schaffen, um auch hier die Arbeitslosigkeit zu verringern.

Wir unterstützen direkt und indirekt bis zu 150 Menschen, da jeder Mitarbeiter ca. 10 weitere Familienmitglieder versorgt. Damit helfen wir, die Region wirtschaftlich weiterzuentwickeln.


Mit den Einnahmen aller Kleinbetriebe und durch Spenden unterstützen wir neben Kindergarten und Vorschule auch unsere Schutzengelkinder langfristig sowie Familien in den Townships, die 4-6 Waisenkinder bei sich aufnehmen, unsere steps homes Pflegefamilien (beides Förderprogramme von steps for children).

 

Soziale steps

Unsere sogenannten sozialen steps betreuen, fördern und unterstützen Kinder und Jugendliche aus ärmsten Verhältnissen. Neben einer täglichen warmen Mahlzeit geben wir Kindern und jungen Erwachsenen in Namibia durch Bildung und Ausbildung eine Zukunft und befähigen sie, den Armutskreislauf aus eigener Kraft zu durchbrechen.

Suppenküche

Jedes Kind, das in einem unserer sozialen Projekte betreut wird, erhält täglich eine warme Mahlzeit in einer unserer Suppenküchen. Denn viele Kinder bekommen zu Hause weder Frühstück noch Mittagessen. Regelmässige Mahlzeiten bilden eine wesentliche Grundlage für eine gesunde Entwicklung. Damit beugen wir Mangelernährung und Konzentrationsstörungen vor.

Essensausgabe-1150x766.jpg

Nachmittagsbetreuung

Bei der Nachmittagsbetreuung werden sowohl Kinder aus unserem Schultzengel-Programm als auch reguläre Schulkinder bei ihren Schulaufgaben betreut, bekommen Nachhilfeunterricht und ausreichend Spielmöglichkeiten. Neben der Umsetzung kleiner Kunst- und Bastelprojekte lernen die steps Kinder auch den Umgang mit dem Computer.

Nachmittagsbetreuung-1150x766_edited.jpg

Steps homes

Mit unserem steps homes-Programm fördern wir Mütter bzw. Familien, die zusätzlich zu ihren eigenen Kindern Waisenkinder aufziehen. Sie werden von der Stiftung steps for children in Form von Lebensmittellieferungen, Zuschüssen zu ärztlicher Versorgung, Feuerholz und Wasser, Ausstattung der Kinder für den Schulbesuch (inklusive Schuluniformen) sowie durch Instandhaltung und Ausstattung der Hütten unterstützt.
Waisenkinder aus Armenvierteln bekommen durch steps eine neue Chance, sich sicher und geborgen zu fühlen. In regelmässigen Abständen besucht der Sozialarbeiter die Familien, steht helfend zur Seite und kümmert sich um Missstände. Die Eltern der Familien haben schon eigene Kinder, sodass die Waisenkinder im Familienverbund behütet und umsorgt in einem stabilen Umfeld aufwachsen können.

steps-homes-4.jpg

Schutzengel-Patenschaften

In Afrika und besonders in Namibia ist das Bildungssystem stark unterentwickelt. Kinder aus armen Familien haben ohne Hilfe von aussen kaum eine Chance auf einen Schulabschluss, der ihnen eine lebenswerte Perspektive bietet. Im Schutzengel-Programm der Stiftung steps for children werden die Kinder und Jugendlichen nachhaltig von Beginn der Grundschule bis zum höheren Bildungsabschluss betreut.
Ziel der langfristigen Betreuung von Schulkindern durch unser Schutzengel-Programm ist der kontinuierliche Schulbesuch der Mädchen und Jungen bis zum Schulabschluss. Besonders begabte Kinder/Jugendliche werden bis zum Hochschulabschluss gefördert. Nur die wenigsten Kinder in Namibia haben diese einmalige Chance, denn gerade einmal 3 % der Jugendlichen in Namibia gelingt der Schulabschluss in der 12. Klasse.
Damit schaffen wir den jungen Menschen Voraussetzungen für Ausbildung, Beruf und ein eigenständiges Einkommen und damit für eine selbst bestimmte Zukunft. Die Massnahme umfasst die tägliche Ernährung im Projekt, die Nachmittagsförderung sowie die Ausstattung der Schüler/innen mit Schulbüchern und -materialien sowie Schuluniformen.

060-Schutzengelkinder-Otavi-in-Uniform.j
 

Einkommen erzielende steps

Durch die gegründeten Kleinunternehmen in Namibia schafft steps for children Ausbildungs- und Arbeitsplätze und hilft den Menschen vor Ort, ihr eigenes Einkommen zu generieren. Sowohl durch Kleinbetriebe wie Tischlerei, Computerschule und Gästehaus als auch durch die Einstellung von Lehrern und Betreuern konnten wir gemeinsam mit „Light for the Children“ viele neue Arbeitsplätze schaffen, um auch hier die Arbeitslosigkeit zu verringern. Durch das Gehalt eines unserer Angestellten werden im Schnitt 10 weitere Familienangehörige ernährt.

Tischlerei

steps for children hat in Namibia am Projektstandort Gobabis eine Tischlerwerkstatt, in der Stühle, Tische, Sitzbänke, Doppelbetten, Schrank-Tisch-Kombinationen, Solaröfen und Spielzeug hergestellt werden. Hier arbeiten drei Tischler gemeinsam mit Lehrlingen, die seit Herbst 2018 in Kooperation mit COSDEC, einem in Gobabis ansässigen Ausbildungszentrum (ähnlich einer Berufsschule), in der Tischlerei ihre Ausbildung erhalten.

Die hergestellten Produkte werden zum Teil für die eigenen Projekte von steps for children in Namibia produziert, aber auch verkauft.
Überschüsse werden ohne Abzug an die sozialen Projekte ausgezahlt und tragen dadurch zu unserer Vision der Unabhängigkeit von Spenden bei.

Tischlerei-1150x766_edited.jpg

Solaröfen gegen Armut

Neben der Reparatur und Herstellung von Möbeln und Spielzeug, werden in der Tischlerei Solaröfen produziert. Heute werden ein kleiner „Chicken Size“ Ofen und ein grösserer „Goat Size“ Ofen produziert, welche von der einheimischen Bevölkerung zum Kochen verwendet werden.
Ziel aller Solaröfen ist es, Geldausgaben für das Feuerholz zu reduzieren und zugleich umweltbewusst auf die natürliche Ressource Feuerholz zu verzichten. Zudem erhalten arme Familien in den Slums die Chance, sich ein kleines Einkommen durch das Kochen und Verkaufen von Speisen oder dem Backen von Brot zu erwirtschaften.

Solaröfen-1.jpg
 

Gästehaus

Die Stiftung steps for children hat in den Projektstandorten Gobabis und Okakarara Gästehäuser. Alle Einnahmen der Gästehäuser, die an Reisende vermietet werden, fliessen in unsere sozialen steps, mit denen wir Mädchen und Jungen begleiten und fördern.

gobabis-guesthouse-7.jpg