Schattennetz_Quadrad_edited.jpg

Gemüseanbau

9. Juni 2019

An unserem Projektstandort Okakarara gibt es im Nachbarort Ongombombonde seit 2014 eine Gemüseanbaufläche von über 1000 qm. Grösstenteils unter Schattennetzen, teilweise auch im Freien wachsen hier Karotten, Kohl, Rote Beete und Spinat.
Während in der Anfangsphase des Projekts die Frauen, die den Anbau vorgenommen haben, ein Gehalt von steps bekamen, wird dies jetzt durch den Verkauf des Gemüses finanziert.
Alles Gemüse, was nicht verkauft wird nutzt die steps eigene Suppenküche zum Zubereiten frischer Mahlzeiten für die Kinder.
Für steps bleibt auch nach Ausbezahlung des Gehalts eine Rücklage, um neue Setzlinge und Gartenmaterialien zu finanzieren.
Das Gemüse wird für die projekteigene Suppenküche verwendet, in der all unseren steps Kindern und Mitarbeite*innen täglich Mahlzeiten zubereitet werden. Die Überschüsse der Ernte verkaufen wir an Gästefarmen und die umliegende Bevölkerung.

Seit 2019 werden in einem neuen Gewächshaus auch Bäume gezüchtet, die später verkauft werden sollen.

Mehr erfahren