Paula in Okakarara

Morgens um 8:00 Uhr ist Sport mit den jungen Kindern bis Preschool-Alter angesagt. Da wird zu Liedern getanzt, gehüpft, balanciert, Fangen gespielt und Tiere werden nachgeahmt. Jeden Tag ist eine andere Gruppe dran.
Wenn zwischen neun und halb zehn Frühstückszeit für die Kinder ist, können wir drei Volontär*innen uns ein bisschen Zeit zum Räumen oder Planen nehmen. Vor kurzem haben wir eine grosse Bücherspende bekommen. Die letzte Woche haben wir damit verbracht, sie nach Altersklasse zu sortieren, sie nach unterschiedlichen Kategorien zu beschriften und in Listen einzutragen.
Da ich vor kurzem krank war und noch nicht wieder ganz fit bin, war das schon während des Sports meine Beschäftigung. Nach dem Frühstück haben die meisten Kinder Freiraum zum Spielen. Wenn wir die Zeit finden, machen wir mit einer Gruppe Kunst.

Okakarara-02-3-1320x990_edited.jpg

Mein Lieblingsprojekt bis jetzt war, als wir die Füsse der Kinder bunt angemalt haben und sie dann barfuss über das Papier rennen konnten.

Für die Preschool führen wir gerade wieder das Programm Mousebook ein:
Jeden zweiten Vormittag arbeiten wir mit den Vorschulkindern daran, Muster und Reihen zu erkennen, um später ein Verhältnis zu Zahlen zu finden. Das Ganze haben wir diese Woche begonnen und ich finde es super spannend, mit den Kindern und Lehrern zusammen zu arbeiten und neue Dinge auszuprobieren.

Den restlichen Vormittag nutzen wir, um unser Programm für die After-school-care (ASC) vorzubereiten. Nach der Mittagspause kommen nämlich die Schulkinder zur Hausaufgabenbetreuung. Wir sind für die Schüler*innen ab der 5. Klasse zuständig. Während die eine Hälfte Hausaufgaben macht, geben wir der anderen Hälfte von uns vorbereitete Aufgaben. Sie können sich ihren 1×1-Führerschein erarbeiten oder schreiben einen Aufsatz, wo sie sich selbst in 20 Jahren sehen.

Wenn alle mit ihren Aufgaben fertig sind, spielen wir gemeinsam. Mal geben wir ein Spiel vor, mal dürfen sich die Kinder selbst was aussuchen. Nach dem Aufräumen gibt es zum Abschluss dann noch die beliebte CookieTime. Jedes Kind hat die Möglichkeit, zwei Kekse zu ergattern, wenn es die von uns gestellten Kopfrechenaufgaben richtig löst. Das ist immer ein sehr lustiger Abschluss.

Liebe Paula, wie schön, dass du bei steps for children in Okakarara bist und mit deinem Wirken vor Ort einen wertvollen, nachhaltigen Beitrag leistest. Wir danken dir sehr herzlich für dein Engagement als Volontärin!

Okakarara-02-5-1249x1536.jpeg
Okakarara-02-4-1079x1440.jpeg
Okakarara-02-1-1151x1536.jpeg